Mini-SPATZENPOST – Tipps für den Unterricht


Dieses Tool hilft Ihnen bei der Unterrichtsvorbereitung. Klappen Sie den gewünschten Beitrag aus der Zeitschrift auf und holen Sie sich Zusatzinfos:

  • Inhaltsbeschreibung
  • Wegweiser zum Onlinematerial
  • Weiterführende Tipps für den Unterricht
  • Links zu passenden Websites

Viel Glück im Neuen Jahr, Edi und Ida!

Glückssymbole werden zu Neujahr verschenkt – Edi und Ida finden sie! Und wünschen einander viel Glück!

Lernziele:
  • Vorstellen von Glückssymbolen im Lernkreis aufgelegt
  • Beschreiben der Gegenstände (Glücksschwein, Fliegenpilz, Rauchfangkehrer, Marienkäfer …)
  • Mündliches Berichten: Ich habe zu Neujahr … bekommen.
  • Betrachten der Bildgeschichte
  • Bildgeschichte mündlich formulieren
  • Glückwunsch lesen und lernen
Onlinematerial:

Vom Kranksein

Jetzt liegt so mancher mit tropfender Nase im Bett – und denkt nach, was draußen so vor sich geht.

Lernziele:
  • Lesen des Reimes
  • Anbieten der Wortbilder zu den Vignetten
  • Nachspuren der Schneeflocken und des Zapfens
  • Ausschneiden von Schneesternen in Falttechnik
  • Gestalten eines Mobiles mit den Schneesternen

Vier Gesichter hat das Jahr

Erste Vorstellung der Wortbilder mit den Namen der Jahreszeiten zum Ausmalen, unterstützt von Reimen.

Lernziele:
  • Vorlesen des Reimes
  • Einfügen der Schnipp-Schnapp-Kärtchen
  • Nachspuren der Wörter
  • Rundfrage: Welche Jahreszeit hast du am liebsten? Ich habe den … am liebsten.
  • Schreiben des Satzes auf ein Zeichenblatt
  • Zeichnen jener Tätigkeit, die das Kind am liebsten im … mag.
  • Präsentieren der eigenen Bilder mit mündlichen Erklärungen, warum diese Jahreszeit einem am liebsten ist.
Onlinematerial:

Unsere vier Jahreszeiten

Welche Ereignisse fallen in welche Jahreszeit – das wird hier erarbeitet und bildlich dargestellt.

Lernziele:
  • Kennenlernen der Jahreszeiten
  • Erfahren, welche Ereignisse in welche Jahreszeit fallen
  • Satzaufbauübung (mündlich): zB Ostern ist im Frühling. Die Blätter fallen im Herbst.
  • Zeichnen eines Baumes pro Jahreszeit
  • Gestaltendes Schreiben der Jahreszeiten auf Kärtchen
  • Kärtchen zu Zeichnungen kleben
  • Aufhängen der Bilder als Klassenschmuck
Onlinematerial:

Monate und Wochentage

Hier werden die Namen der Monate sowie der Tage wortschatzaufbauend mittels Rätsel gelöst.

Lernziele:
  • Erarbeitung der Monats- und Tagesnamen mit Flashcards
  • Ordnen der Flashcards mit Magneten an der Tafel – Reihenfolge
  • Bearbeiten der Magazinseite mit Hilfe des Tafelbildes
  • Verschiedene Kalender verteilen – Auffinden der erlernten Wörter / Markieren der Wörter
  • Vorübung zur Aufsatzschulung: Mustersatz: Am Montag … ich. Verben mit Strichmännchen gezeichnet.
Onlinematerial:

Der, die oder das?

Der Wortschatzaufbau zum Thema Winter erfolgt hier mit Nomen und deren Artikel.

Lernziele:
  • Vorstellen der Artikel mit Flashcards
  • Klärung des Einsatzes – Mann, Frau, Sache
  • Durchführen der Übung im Magazin
  • Ordnen der Wörter nach dem Alphabet im Heft – schriftlich
  • Kopien der Bilder: Flashcards laminiert – Zuordnen mit Magneten zu den Artikeln an der Tafel

Die Hausmaus – ein munterer, kleiner Mitbewohner

Sachliche Informationen über den Körperbau der Hausmaus, ihre Fortpflanzung und ihre Ernährung.

Lernziele:
  • Erarbeiten des Sachwissens mit Hilfe des Schnipp-Schnapp-Bogens
  • Besprechen des Verhaltens von Menschen, wenn eine Maus im Haus ist.
  • Auffinden von Darstellungen: Die Maus in Comicgeschichten (Comichefte vorbereiten)
  • Gestalten einer Wandzeitung: Micky Maus und Co. mit ausgeschnittenen Bildern
  • Wählen der beliebtesten Comic-Maus mit Liste auf Tafel oder Flipchart
Onlinematerial:

Hausmäuse

Rund um die Maus

Mit Bildern und Begriffen wird das erworbene Sachwissen überprüft.

Lernziele:
  • Mündliches Bearbeiten des Beitrages im Anschluss an die Stunde zu Seite 10/15
  • Schriftliche Lösung im Magazin
  • Vergleichen der Ergebnisse
  • Erarbeiten der Mustersätze: Die Maus hat ein/e/n … Die Maus hat keine …
  • Mündliche Satzbauübung zum Beitrag
Onlinematerial:

Material zum Schneiden, Kleben und Puzzeln

Die Schlittenfahrt

Eine der entzückenden Geschichten aus dem Buch „Das große Buch von Frosch und Kröte“.

Tipp:

eine Doppelstunde Lesen

  1. Einstimmungsphase:
    • Klassengespräch: Wer mag den Winter – warum? Wer mag den Winter nicht so sehr – warum?
    • Vorstellung der Hauptfiguren Frosch und Kröte
  2. Lesephase:
    • Geschichte in Klassenarbeit lesen
    • Redesätze markieren
    • Klasse in Kleingruppen teilen (je drei Kinder)
    • Lesen mit verteilten Rollen
    • Geschichte in die einzelnen Teile zerlegen
    • Absätze markieren
  3. Festigungsphase:
    • Geschichte nochmals vorlesen
    • Einzelne Teile besprechen
    • Pro Teil ein Bild in Gruppenarbeit malen
    • Herstellen einer Wandzeitung für die Klasse: Zu den Bildern die Textabschnitte (kopiert) kleben

Unterrichtsfächer:

D (Lesen, Sprechen), BE

Lernziele:
  • Erfassen der Dialoge
  • Ausdrucksvolles Sprechen üben
  • Abschnitte eines Textes erkennen
  • Umsetzen von Texteilen in Bilder
  • Arbeit in der Kleingruppe
Bildungsstandards:
Die Schülerinnen und Schüler können
  • Inhalte/Informationen aus Texten ordnen, den Verlauf einer Handlung erschließen,
  • das Wesentliche eines Textes erfassen.
Lehrplan:

Deutsch/Lesen: Erste Übungen zum partnerbezogenen sinngestaltenden Lesen (Vorlesen) von vorgeübten Texten in natürlichen Lesesituationen. Über Gegenstände, Bilder und Ähnliches sprechen: Tätigkeiten, Geräusche, Beobachtungen usw. sprachlich darstellen.

Buchtipp:
  • Vorlesen üben mit Dialog-Geschichten – Klasse 1/2: 15 kurze Lese-Stücke auf praktischen Textkarten von Katja Lenk ISBN (978-3834629876)

Wir rechnen minus.

Einfache Rechnungen im Zahlenraum 10.

Lernziele:
  • Legen von Minusrechnungen im Zahlenraum 10 in Eierkartons mit Plättchen
  • Grafische Darstellung der Rechnungen im Heft
  • Rechnungen im Heft mit Hilfe des Eierkartons lösen
  • Vorbereitete Lösungskärtchen (Kopien) von 0 bis 10 (für jedes Kind)
  • Ansage weiterer Rechnungen – Kinder heben Lösungskärtchen hoch

Let’s build a snowman!

Mit Hilfe eines Farbendiktats erlernen die Kinder das Vokabular rund um den Schneemann.

Lernziele:
  • Erarbeiten der Wörter: snowman, head, eyes, nose, mouth, scarf/shawl, buttons, body, hat
  • Satzerarbeitung: The snowman has …
  • Beschreiben des Schneemanns mit diesem Satzmuster
  • Farbendiktat durchführen
  • Zeichnen des Schneemanns in Anlehnung an Illustration
Onlinematerial:

Die Arbeitsmaus

Wenn der Mensch schlafen geht, beginnt für die kleine Hausmaus erst die Arbeit! Dann hat sie im Haus viel zu tun. Ein liebes Gedicht zur Festigung des Zwielautes au.

Tipp:

eine Doppelstunde D/BE

  1. Impulsphase:
    • Tafelbild: Zwei Smileys, die mit dem Kopf zusammenstoßen, in einem Kopf das „a“, im anderen das „u“
    • Clustering: Wörtersuche mit „au“
  2. Lesephase:
    • Das Gedicht wird vorgelesen
    • Ausgliederung der Wörter Maus/Haus – Auffinden des Reimes – weitere Reimwörter (aus, hinaus, Laus …) finden
    • Während des zweiten Vorlesens sollen die Kinder die Geräusche der Maus mit Körperinstrumenten nachahmen.
    • In der dritten Lesephase wird das Spiel durch pantomimische Umsetzung erweitert.
  3. Arbeitsphase:
    • Auffinden der Wörter mit „au“ im Magazin
    • Wortkarten zu diesen Wörtern im Lernkreis auflegen
    • Erlesen der Wörter (Autobus, Baum …)
    • Wörter vorzeigen – Kinder zeigen auf Bilder im Magazin (Wort-Bild-Zuordnung)
    • 6 ausgewählte Wörter mit Artikel schreiben (Baum, Haus, Maus, Auto, Faust, Bauch, Daumen)
    • Satzbauübung: Die Maus ist im … (Auto, Haus, Baum)
  4. Kreativphase:
    • Maus aus Knetmasse formen
    • Ohren aus Tonpapier ausschneiden / am Kopf fixieren
    • Barthaare/ Schwanz aus dünnen Pfeifenputzern

Unterrichtsfächer:

D (Lesen, Rechtschreiben), BE

Lernziele:
  • Erarbeitung des Zwielautes „au“
  • Gestalten eines Lesetextes mit Geräuschen und Pantomime
  • Aufbau eines Grundwortschatzes mit ausgewählten „au“-Wörtern
  • Einfachen Satzbau üben
  • Herstellen einer Hausmaus
Bildungsstandards:
Die Schülerinnen und Schüler können
  • beim Vorlesen interessiert und bewusst zuhören.
Lehrplan:

Darstellendes Spiel: Alle Formen des nonverbalen Repertoires wie Mimik, Gestik, Tanz, Pantomime ... Improvisationen zum Einstieg ins Rollenspiel: pantomimische Darstellung, Geräuschbilder.

Buchtipps:
  • Laute spüren – Reime rühren, von Maria Monschein, Verlag Don Bosco, ISBN 978-3769818444
  • Trainingsprogramm Laute, Silben, Reime, von Karin Wimmer, Persen Verlag, ISBN 978-3834430687

Geometrische Körper

Was sind Körper, woraus bestehen sie – und welche Funktionen haben sie. Das wird auf einfachste Art dargestellt.

Lernziele:
  • Vorbereiten des Holzbaukastens
  • Auffinden von Körpern: Sucht eine Kugel heraus!
  • Betrachten des Beitrages im Heft
  • Klärung der einzelnen Teile der Pyramide im Heft
  • Beschreiben einzelner Teile von Würfel, Quader aus dem Holzbaukasten
  • Arbeitsvorgänge im Heft durchführen
  • Aufsuchen von kugel-, würfel-, … förmigen Körpern im Klassenzimmer

Vorsicht – auch im Turnsaal!

Wie geht man beim Aufstellen von Geräten vor? Hier einige Beispiele!

Lernziele:
  • Erkennen der Gefahren beim Aufstellen von Geräten
  • Erfassen der Notwendigkeit von Teamarbeit
  • Begreifen des Rücksichtnehmens aufeinander
  • Praktische Umsetzung im Turnsaal

Wie viele Mäuse sind im Käse?

Hier wird die visuelle Wahrnehmungsdifferenzierung gefördert, denn die Mäuse sind gut versteckt!

Lernziele:
  • Betrachten des Bildes
  • Erkennen und Anmalen der gefundenen Mäuse
  • Erarbeiten des Lernwortes „MAUS“ (ganzheitlich anbieten)
  • Aufbaulesen des Lernwortes: M… Ma..
  • Schreiben des Lernwortes
  • Finden des Artikels zum Lernwort

Die Pistenregeln

Entsprechend der Altersgruppe sind hier nur die drei einfachsten Regeln beschrieben.

Lernziele:
  • Lesen des Beitrages
  • Klärung der beschriebenen Sachverhalte
  • Verlegung des Unterrichts in Pausenhalle oder Turnsaal:
    Richtiges Anstellen ohne Drängeln üben
    Aufwärmübungen fürs Skifahren durchführen

Extratipp: Schibroschüre der AUVA anfordern! Dort findet sich alles im Detail zur Weiterführung des Themas!

Welche 10 Dinge sind anders?

Edi und Ida sind beim Eislaufen unterwegs – und bewundern eine tolle Eislaufmaus!

Lernziele:
  • Betrachten und Beschreiben der Bilder
  • Fehler finden
  • Richtiges Bild ausschneiden
  • Aufkleben auf Karton
  • In Puzzleteile zerschneiden
  • Nach dem zweiten Bild zusammensetzen
  • Mündliches Beschreiben der Bilder