Lehrer-Magazin/sek

Foto: JÖZV
von Evelin Stark, am 30.05.2019

50 Jahre Mondlandung

Die Ersten sein: Das war vor mehr als 60 Jahren das Wichtigste für die USA und die Sowjetunion, die über Jahre einen Wettkampf austrugen, wer als Erster den Mond erreicht. Gewonnen haben schlussendlich beide. Die russische Sonde Lunik 2 war der erste von Menschenhand geschaffene Raumflugkörper, der den Mond erreichte – ganze zehn Jahre, bevor Neil Armstrong am 21. Juli 1969 seinen Fuß darauf setzte, während mehr als 60 Millionen Menschen ihm dabei zusahen.

Der allererste Mensch im Weltall war wiederum ein Russe. Juri Gagarin zwängte sich am 12. April 1961 in die Raumkapsel Wostok 1 und startete dorthin, wo vor ihm noch keiner war – außer ein paar Tiere. Gagarins Reise ins Ungewisse war ein Erfolg: In seinem spektakulären Raumflug umrundete er nach offiziellen Angaben in 108 Minuten einmal die Erde.

Für den Unterricht
Beitrag in der Zeitschrift:

TOPIC, Juni 2019, S. 6/7, 8, 32/33, 34/35
Unterrichtsfächer:

D, GS, GW, PH, PolBil
ab der 7. Schulstufe