LUX – Tipps für den Unterricht


Dieses Tool hilft Ihnen bei der Unterrichtsvorbereitung. Klappen Sie den gewünschten Beitrag aus der Zeitschrift auf und holen Sie sich Zusatzinfos:

  • Inhaltsbeschreibung
  • Wegweiser zum Onlinematerial
  • Weiterführende Tipps für den Unterricht
  • Links zu passenden Websites

Die Gedichte „Garten“ und „Herr Schneck“ blicken in diese wunderschöne Spätfrühlingszeit und fordern zu Ruhe und Schmunzeln auf. „Ein Frosch“ unterm Bett ist sicher kein Prinz – und hilft auch nicht beim Aufräumen!

Lernziele:
  • Lesen des Gedichtes „Garten“ (Verlegung des Unterrichts ins Freie)
  • Verbesserung der Sinneswahrnehmungen
  • Vergleichen der Empfindungen im Gedicht mit eigenen Wahrnehmungen
  • Clustering: Wörter, die wir zum Schreiben brauchen werden
  • Gedicht schriftlich mit eigenen Wahrnehmungen nachempfinden
Onlinematerial:

Gewinnspiel

Kann sein

Dieses Gedicht präsentiert vieles, was Liebe sein kann – ein wichtiger Beitrag für Kinder dieses Alters, um ihre Gefühlswelt begreifen zu lernen.

Lernziele:
  • Bezeichnungen von Gefühlen erarbeiten
  • Darstellen, wie man sich fühlt, wenn …
  • Lesen des Gedichtes
  • Erstellen einer persönlichen Liste: Wen ich lieb habe
  • Begründungen für die Auswahl in kurze Sätze fassen
  • Klassendiskussion – Vergleich zwischen den Statements der Kinder
  • Verfassen eines Briefes an Mutter / Vater / etc.: Warum ich dich lieb habe

Es ist Fastenzeit!

In kindgemäßer Art wird der Ramadan und seine Rituale beschrieben. Sehr interessant der Vergleich der Weltreligionen bezüglich des Fastens!

Lernziele:
  • Kennenlernen einer Weltreligion
  • Brauchtum dieser Weltreligion
  • evtl. Berichte von Kindern in der Klasse über Ramadam daheim
  • Vergleich des Fastens in den Weltreligionen
  • Klassendiskussion: Was denke ich zum Thema „Fasten“ – worauf würde ich verzichten

Freibadbuffet

Ein Treffen zwischen Höflichkeit und Witz ist schon ziemlich seltsam – denn die beiden passen nicht so recht zusammen. Aber die Höflichkeit versuch halt ihr Bestes …

Tipp:
eine Doppelstunde: „Höflichkeit ist wichtig!“

  1. Einstimmungsphase:
    • Signalwörter: höflich / unhöflich auf Karten präsentieren
    • Anführen von Beispielen höflichen bzw. unhöflichen Benehmens – richtig zuordnen
  2. Lesephase:
    • Lesen des Textes
    • Mündliches Beschreiben der Figur „Höflichkeit“
  3. Arbeitsphase:
    • In Partnerarbeit Gespräche zwischen Höflichkeit und Witz erfinden
    • Darstellen der Szenen
    • Clustering: Begriffe zum Thema Höflichkeit
    • Schriftliches Darlegen: Wenn man höflich sein will
  4. Festigungsphase (Klassendiskussion):
    • Wie kommt man mit Höflichkeit an?
    • Wie fühlt man sich, wenn jemand unhöflich zu einem ist?

Unterrichtsfach:

D (Lesen, aufsatztechnische Schulung)

Lernziele:
  • Erfassen des Sinnes eines Textes
  • Erkennen der Vorteile von Höflichkeit
  • Erstellen und Darstellen von Szenen
  • Schreiben einer Stellungnahme
Bildungsstandards:
Die Schülerinnen und Schüler können
  • literarische Angebote zur Erweiterung ihres Selbst- und Weltverständnisses sowie zur Unterhaltung nutzen.
Lehrplan:

Deutsch (Sprechen): Verschiedenartige Sprechhandlungssituation sprachlich allmählich sicher bewältigen.

Link:

Bella Italia

Italien ist nicht nur Sonne, Sand und Meer – es hat viele schöne Seiten, die hier beschrieben werden. Sehr interessant die Informationen für Kinder bezüglich Südtirol!

Lernziele:
  • Planarbeit: Lage Italiens – Küsten – geografische Grenzen zu Österreich
  • Darstellen der Routen, die vom Heimatort nach Italien führen
  • Darlegen der Geschichte Südtirols
  • Zusammenstellen von italienischen Speisen – Speisekarte eines italienischen Lokals schreiben
  • Gemeinsam Spaghetti Bolognese in der Schulküche kochen und essen
  • Erlebnisberichte mündlich präsentieren: Urlaub in Italien
  • Souvenirs präsentieren

Der verhexte Ring

Wenn drei Feen zaubern, muss immer eine dabei sein, die den anderen den Zauber verpatzt – so wie in diesem Märchen. Denn sie beschließt, dem herbeigezauberten Mädchen einen Ring zu schenken. Trägt sie ihn, kann sie nur ein Wort sagen – und das ist leider „Merda“ – Scheiße! Ein echt witziger Schluss, den dieses Märchen hat!

Lernziele:
  • Lesen des Märchens in Partnerarbeit
  • Unterteilen des Märchens in Abschnitte
  • Titel für die Abschnitte auswählen (Klassenarbeit)
  • Jeden Abschnitt mit Overhead-Stiften auf Folie illustrieren
  • Zusammenfassungen der Abschnitte schreiben
  • Präsentieren der selbst erarbeiteten Version des Märchens

Was gibt's Neues, Europa?

Interessante Fakten über die Geschichte der EU seit dem Gründungsjahr 1957. Sehr gut beschrieben die Währung – und die Sicherheitsmerkmale von Banknoten. Nicht zu vergessen, die ersten Informationen, was Brexit bedeutet.

Tipp:
Projekt: „Wir leben in Europa“ (4 Tage)

  1. Tag 1 – Projekteinstieg:
    • Lesen der Sage „Europa“ (Link 1)
    • Bearbeiten des Magazinartikels
    • Plakat herstellen: Europas Währung
  2. Tag 2 – Die Mitgliedsstaaten:
    • Der Kontinent Europa
    • Europas Mitgliedsstaaten (Link 2)
    • Eintrag in stumme Europakarte
  3. Tag 3 – Wissenswertes über die EU:
    • Spiele zu Link 3: Kultur, Flaggen
    • Wissenskarten zu den Themen gestalten
    • Zeitstreifen der Geschichte der EU gestalten
    • Flaggen zeichnen
  4. Tag 4 – Präsentation der Ergebnisse:
    • Kinder halten Kurzreferate zu ihren Ergebnissen
    • Klassendiskussion: Sinn des Staatenbundes

Unterrichtsfächer:

D (Lesen), SU

Lernziele:
  • Einstieg in ein Projekt „Die EU“ – Lesen des Beitrags
  • Lesen der Sage „Europa“
  • Herstellen von Wissenskarten und eines Zeitstreifens
  • Präsentieren der Währung
  • Kennenlernen der Sprachen / der Kultur Europas
Bildungsstandards:
Die Schülerinnen und Schüler können
  • Bücher und Medien zur Gewinnung von Information und zur Erweiterung ihres Wissens nutzen,
  • literarische Angebote zur Erweiterung ihres Selbst- und Weltverständnisses sowie zur Unterhaltung nutzen.
Lehrplan:

Sachunterricht (Erfahrungs- und Lernbereich Gemeinschaft): Dabei werden Einsichten in größere soziale Gebilde und Zusammenhänge gewonnen. Auszugehen ist daher vom Erfahrungsbereich der Schülerinnen und Schüler.

Links:

Mein kleines dummes Herz

Ein Buchauszug, der Kinder nicht nur zum Lesen eines Buches verlocken will. Er will unseren Kindern bewusst machen, wie das Leben in afrikanischen Ländern heute ist. Und er zeigt, wie wichtig Hilfe für Menschen ist, deren medizinische Versorgung schwierig und anders als bei uns ist.

Lernziele:
  • Kennenlernen afrikanischer Staaten mittels Karte
  • Berichten, was die Kinder bereits über Situation der Menschen wissen
  • Lesen des Buchauszuges
  • Vorstellen von Hilfsorganisationen für Kinder in Afrika
  • Herausfinden von medizinischen Hilfsorganisationen mittels Internetrecherche
Onlinematerial:

Zu Hause im Weltraum

Ein aufschlussreicher Bericht über die ISS und die Art, wie Astronautinnen und Astronauten dort leben, was sie beobachten können. Für Kinder sehr interessante Fakten, die hier erklärt werden.

Lernziele:
  • Arbeit in Stationen
  • Lesen des Beitrags – Notieren von Schlagwörtern
  • Sammeln von Bildern/Fotos aus Magazinen
  • Schreiben einer Gedankenreise: So würde ich mich als Astronaut/in fühlen
  • Gestalten eines Po-up-Buches mit dem Erlernten sowie dem Aufsatz
Onlinematerial:

Die neue Tasche

Ein großes Problem für Tobias ist, dass seine Eltern wenig Geld haben – und sich auf gar keinen Fall eine so coole Schultasche wie Emmas leisten können. Und dann passiert noch dazu das – Emmas Tasche hat einen Riss, weil Alex und Lukas herumtoben ...

Lernziele:
  • Erfassen des Wertes von Dingen für Kinder unterschiedlicher Herkunft
  • Umgang mit Schulsachen
  • Besprechens des Verhaltens in Pausen
  • Erkennen, dass man zu Missgeschicken stehen muss
  • Herausfinden, wie man mit Missgeschicken umgeht
  • Klassendiskussion: Wie kann man Tobias helfen?

Viele witzige Buchstabenrätsel – besonders die „Blumensprache“ ist eine tolle Idee …

Lernziele:
  • Betrachten des Rätsels „Uhrzeit“
  • Zusammensetzen der Nomen – schriftlich
  • Artikel dazu finden
  • Ordnen in einer Liste: Nomen + Nomen / Nomen + Verb / Nomen + Adjektiv
  • Erarbeiten der richtigen Trennung zB Eiszeit
Onlinematerial:

Gartenspaziergang / Alle Blumen blühen

Dass Gärten in Schlössern und bei Prachtbauten stets symmetrisch angelegt sind, ist hochinteressant für Kinder – denn oft, machen das auch Menschen, die nur einen kleinen Garten haben! Eine tolle Idee, Symmetrie über diesen Weg anschaulich zu machen. Und das Ganze wird abgerundet mit einer Nachdenkaufgabe …

Lernziele:
  • Klassendiskussion: Wer hat einen Garten? Wie wird dieser angelegt?
  • Vergrößerte Abbildung Seite 24 mittig falten – Klärung der Symmetrieachse
  • Gesamtes Bild betrachten – was bedeutet Symmetrie
  • Bearbeiten des Artikels
  • Beispiele für symmetrische Gärten bei Schlössern / Burgen finden
  • Zeichnen eines symmetrischen Gartens
  • Denkaufgabe lösen
Onlinematerial:

Auf dem Sportplatz

Turnunterricht auf dem Sportplatz ist wirklich cool – aber nur, wenn man gewisse Regeln einhält!

Lernziele:
  • Planen einer Turnstunde auf dem Sportplatz in Klassenarbeit
  • Lesen des Beitrages
  • Emotionstorming: Regeln für den Sportplatzbesuch finden
  • Nach der Stunde: Verfassen eines Berichtes „Turnstunde auf dem Sportplatz“

Royal Corgi – der Liebling der Queen / Aladdin

Wenn einer der Corgis der Queen versehentlich sein Frauchen nicht mehr sieht, kann das für ihn Folgen haben. Davon erzählt dieser Animationsfilm. Die schönen Geschichten von Aladdin sind in dem Film zum Leben erwacht.

Lernziele:
  • Lesen der Filmvorschläge
  • Diskussionsrunde: Welcher Film interessiert euch mehr, warum?
  • Überlegen, wie eine Familie gemeinsam einen Kinobesuch planen kann

Luxi landet im All

Luxi will es endlich wissen – wie sieht es denn über den Wolken aus? Also fliegt er los! Doch dann sind um ihn nur noch Sterne und Planeten …

Lernziele:
  • Schriftliche Umsetzung der Bildgeschichte als Fantasiegeschichte
  • Erfinden eines eigenen Schlusses – Was macht Luxi? Wie kommt Luxi wieder zurück?
  • Präsentieren der Ideen – Vorlesen / Wahl der besten Idee
Onlinematerial:

Baby-Wüstenfuchs

Halt die Ohren steif!

Der Fennek, der in der Sahara Nordafrikas lebt, wird hier mit all seinen Eigenheiten sehr ausführlich vorgestellt. Interessant, dass er in einigen afrikanischen Ländern sogar geschützt ist – in Amerika aber als Haustier gehalten wird …

Lernziele:
  • Lesen des Beitrages in Einzelarbeit
  • Herstellen eines Leporellos mit den Seiten: 1.+2. Wüstenfuchs/Fennek; 3./4. Sahara; 5./6. Paarung und Aufzucht der Jungen
  • Illustrieren der Leporellos
  • Klassendiskussion: Pro und Contra Haltung als Haustier
  • Verständlichmachen des Begriffes „geschützte Tierarten“
  • Auffinden weiterer geschützter Tierarten

Im Schwarm

In diesem LUX spezial entdecken Kinder die Welt der Schwärme und was wir von diesem Verhalten lernen können.