LUX – Tipps für den Unterricht


Dieses Tool hilft Ihnen bei der Unterrichtsvorbereitung. Klappen Sie den gewünschten Beitrag aus der Zeitschrift auf und holen Sie sich Zusatzinfos:

  • Inhaltsbeschreibung
  • Wegweiser zum Onlinematerial
  • Weiterführende Tipps für den Unterricht
  • Links zu passenden Websites

Drei wirklich lustige Faschingsgedichte, jedes auf seine Art, jedoch mit tieferem Sinn!

Lernziele:
  • Sinnerfassendes Lesen der drei Gedichte
  • Auffinden des Witzes in den Gedichten (Wie wird er ausgedrückt?)
  • Vergleichen der Gedichte
  • Abstimmung: Welches Gedicht ist in der Klasse am beliebtesten
  • Notieren der Ergebnisse
  • Besprechen, warum dieses Gedicht gewählt wurde

Himmelschauen

Dieses Gedicht vermittelt dem Kind den Eindruck bewussten Schauens – und dabei Entdeckungen zu machen! Sogar am weiten Himmelszelt …

Lernziele:
  • Schlagwort „Himmel“
  • Klären: Was ist der Himmel eigentlich (Atmosphäre)
  • Darstellung der Entstehung der Farbe des Himmels – blaues Licht
  • Lesen des Gedichtes
  • Betontes Lesen üben
  • Schreiben eines Akrostichons: Himmel (pro Buchstabe nur ein Wort, das zum Himmel passt)

Frohes neues Jahr!

Ein Beitrag, der Kindern einen Einblick ins Chinas Brauchtum gibt. Jede Menge Neues erfahren die Kinder hier und erweitern so ihr Weltbild!

Lernziele:
  • Lesen des Abschnitts: Das Nian-Monster
  • Malaktion: Auf blauen A3-Tonpapier-Bögen in Partnerarbeit das Monster mit Ölkreiden malen; Häuser aus rotem Tonpapier ausschneiden und aufkleben; mit dem Blasrohr rote Farbe als Feuerwerk darauf blasen
  • Lesen der weiteren Abschnitte
  • Besprechen des Brauchtums rund um das Neujahrsfest
Onlinematerial:

Glockenschlag

Wer kann gegensätzlicher sein als die Vergesslichkeit und die Genauigkeit? Wohl niemand und nichts. Das erkennt man in dieser Geschichte klar und eindeutig.

Lernziele:
  • Bedeutung des Wortes „Genauigkeit“ klären
  • Emotionstorming: Beispiele für Genauigkeit in wenigen Sätzen schriftlich notieren
  • Sammeln von Begriffen, die zur Genauigkeit gehören, zB Pünktlichkeit …
  • Fördern der Selbstkritik: Bin ich genau? Arbeite ich genau? – Diskussionsrunde
  • Klärung des Sinnes von Genauigkeit – bei der Arbeit / im Kinderzimmer / beim Spiel / beim Malen …
  • Lesen des Textes zur Unterhaltung
Onlinematerial:

Dobrý deň!

Tierwelt, Brauchtum, Musik und Sport in unserem Nachbarland werden hier gut erklärt und geben Einblicke in die Eigenarten unseres Nachbarlandes.

Lernziele:
  • Einstieg mit Hörbeispiel Fujara – slowakische Hirtenflöte (YouTube)
  • Bilder der Fujara auf dem Computer zeigen – nur drei Grifflöcher, aber 2-Oktaven-Tonraum
  • Klärung: In welchem Land dieses Instrument gespielt wird
  • Lesen des Beitrages
  • Verbindung zwischen Österreich/Slowakei beschreiben: Twin-City-Liner
  • Recherchen im Internet über Eishockeymannschaft der Slowakei
  • Kurze Zusammenfassung des erworbenen Wissens in einem eigenen Sachtext schreiben

Der wilde Pflaumenbaum

Herrn Wu geht es im bitterkalten Winter sehr schlecht – kein Geld, nichts mehr zu essen. Da hilft nur mehr ein Wunder! Und dieses Wunder ist am Ende sein Pflaumenbaum.

Tipp:
kreative Umsetzung eines Märchens (3 Stunden)

  1. Einstimmungsphase:
    • Klassendiskussion: Welche Märchen die Kinder kennen, welche sie mögen
    • Überleitung: Märchen aus anderen Ländern – was ist anders?
  2. Lesephase:
    • Lesen des Märchens in Einzelarbeit
    • Gruppenbildung und Bearbeiten folgender Abschnitte:
      a) Umsetzen in die Ich-Form (Hr. Wu erzählt)
      b) Betontes Lesen der Umsetzung üben
      c) Vortragen des Abschnittes mit Betonung
      d) Jedes Kind schreibt Stellungnahme: Was mir dieses Märchen sagen will
  3. Kreativphase:
    • Illustrieren eines Abschnittes auf A3-Bögen in Gruppenarbeit
    • Ich-Form-Abschnitte auf dem Computer schreiben und ausdrucken
    • Ausdrucke auf A3-Bögen montieren
    • Stellungnahmen ebenfalls dazukleben
    • Fertigstellen der Wandzeitung
  4. Festigungsphase:
    • Kinder stellen das Märchen mit lebenden Bildern dar
    • Je ein Kind liest einen Abschnitt in Ich-Form, ein Kind spielt Herrn Wu

Unterrichtsfächer:

D (Lesen, aufsatztechnische Schulung), BE

Lernziele:
  • Sinnerfassendes Lesen des Märchens
  • Sinngestaltendes Lesen
  • Abschnitte des Märchens bearbeiten
  • Umsetzen eines Textes in die Ich-Form
  • Darstellen der Abschnitte
  • Gestalten einer Wandzeitung mit den Arbeiten der Kinder
Bildungsstandards:
Die Schülerinnen und Schüler können
  • Inhalte/Informationen aus Texten ordnen,
  • den Verlauf einer Handlung erschließen,
  • das Wesentliche eines Textes erfassen.
Lehrplan:

Deutsch/Lesen: Den Verlauf einer Handlung, eines Geschehens durch Erzählung, durch spielerische oder pantomimische Darstellung wiedergeben. Vielfältiges Üben sinnentsprechenden und sinngestaltenden Lesens und Vortragens.

Link:
Buchtipp:
  • Bruno Bettelheim „ Kinder brauchen Märchen“ dtv ISBN/EAN978-3-423-35028-0
Onlinematerial:

Knochenhart: Schule in China

Ob in der Schule in Peking oder in der Kung-Fu-Schule im Song-Shan-Gebirge, Schule ist für chinesische Kinder wesentlich härter als Schulbildung bei uns. Kein Tag endet vor neun Uhr abends, so viele Aufgaben gibt es. Aber anders erreichen die Kinder es nie, einen guten Beruf zu erreichen. Und die Mädchen der Kung-Fu-Schule sehen ihre Eltern überhaupt nur eine Woche im Jahr! Unvorstellbar für unsere Kinder …

Lernziele:
  • Klassendiskussion: Meine Erfahrungen mit Schule – schwer/anstrengend/angenehm/…
  • Erstellen einer Bewertungsskala auf der Tafel oder Flipchart
  • Auffinden der Republik China auf der Karte
  • Lesen des Artikels
  • Emotionstorming: Was empfinde ich, wenn ich das lese?
  • Meine Meinung zum Lernen nach chinesischem Vorbild – schriftlich Meinung verfassen
  • Präsentieren der eigenen Stellungnahmen

Jacky Marrone jagt die Goldpfote

Ein Privatdetektiv braucht Arbeit. Aber Jacky wartet nun schon drei Tage und es tut sich nichts. Ist seine Eingangstür zu unscheinbar? Als er gerade am Verzweifeln ist, kommt ein altes Mütterchen und zieht einen dicken Packen Geldscheine aus ihrer Manteltasche …

Tipp:
Doppelstunde Lesen „Detektive“

  1. Impulsphase:
    • Bild einer Lupe an der Tafel
    • Denkblase mit den Buchstaben für DETEKTIV ungeordnet
  2. Gesprächsphase:
    Diskussion: Wie stellt ihr euch einen Detektiv vor? / Was macht ein Detektiv?
  3. Lesephase:
    • Lesen des Buchauszugs in Partnerarbeit
    • Zusammenfassen der Geschichte in kurzer Inhaltsangabe ( stichwortartig)
    • Präsentieren dieser Inhaltsangaben in Sätzen (mündlich)
  4. Schreibphase:
    • Welchen Auftrag könnte das Mütterchen haben? – Fantasievolle Weiterführung in Gruppenarbeit besprechen
    • Schreiben des gemeinsamen Produktes
    • Vorstellen der Ideen
  5. Arbeitsphase:
    • Auffinden berühmter Detektive im Internet
    • Erstellen einer Liste mit diesen Detektiven
    • Auffinden von Detektivbüchern im Internet
  6. Weiterführend:
    • Buch als Klassenlektüre vergeben
    • Aufträge für eine Buchbearbeitungsmappe:
      1. Was hältst du von diesem Detektiv?
      2. Welche Stelle war besonders spannend?
      3. Was gehört zur Ausrüstung eines Detektivs?
      4. Male ein Bild vom alten Mütterchen!
      5. Schreibe einen Werbetext für das Buch
      6. Schick dem Detektiv einen Brief – überlege, was er für dich tun könnte!

Unterrichtsfach:

D (Lesen, aufsatztechnische Schulung)

Lernziele:
  • Kennenlernen einer Berufsgruppe und deren Tätigkeit
  • Recherchen zu dieser Berufsgruppe
  • Lesen eines Buchausschnitts zur Anregung weiteren Lesens
  • Erproben des Verfassens einer Inhaltsangabe
  • Üben des freien Sprechens
  • Fantasievolles Weiterführen eines Textes
  • Anlegen eines Lesetagebuchs
Bildungsstandards:
Die Schülerinnen und Schüler können
  • ihr Textverständnis artikulieren und kommunizieren.
Lehrplan:

Deutsch/Lesen: Förderung und Festigung guter Lesegewohnheiten, individuelle Leseinteressen ausweiten und bilden.

Links:
Onlinematerial:

Eisberg in Sicht!

Ein heute brisantes Thema wird hier aufgegriffen: die Gletscher. Dieser Beitrag wäre eine gute Grundlage für die Auseinandersetzung mit den zurzeit stärker werdenden Gefährdungen für das ewige Eis.

Lernziele:
  • Betrachten der Weltkugel
  • Auffinden der Pole
  • Besonderheiten der Pole besprechen – Kälteste Orte / Eisberge
  • Lesen des Beitrages
  • Recherchen im Internet: Zustand der Pole aktuell
  • Umwelteinflüsse und ihre Auswirkungen auf die Eisberge
  • Beschreiben der Gefahren von Eisbergen für Schifffahrt
  • Recherchieren von Berichten über Titanic
Onlinematerial:

Heute schau ich auf Mama! / Glückwunschkarten

Nicht nur Kinder brauchen Hilfe und Pflege, wenn sie krank sind. Manchmal schaffen es auch Mütter nicht aufzustehen! Dann muss Hilfe her…

Lernziele:
  • Präsentieren von Fieberthermometer, Teesorten (Kamille, Ingwer …) auf Overhead-Folie als Gesprächsanlass
  • Diskussionsrunde: Wann wir diese Dinge brauchen
  • Lesen des Beitrages
  • Schreiben einer Liste, wie bzw. womit ein Kind der Mutter helfen kann
  • Erlebnisaufsatz verfassen: Als Mama krank war (Oma, Papa, Opa, Bruder, Schwester)
  • Vorstellen der „Young Carer“ mit dem angegebenen Link

Viele lustige Faschingsrätsel, bei denen der Schwerpunkt auf visueller Erkennungsfähigkeit liegt. Recht knifflige Denkaufgaben machen das Rätseln spannend.

Lernziele:
  • Herausgreifen des Rätsels „Die Zwillingshexen“
  • Genaues Betrachten zur Fehlersuche
  • Aufgabenstellung: Eine Figur zeichnen – danach nochmals zeichnen – Fehler einbauen
  • Tauschen der Zeichnungen mit anderen Kindern der Klasse – Lösen der Rätsel

Was ist ein Meter?

Dieser Artikel zeigt, wie spannend Mathematik sein kann – und dass das Erarbeiten von Maßeinheiten richtig interessant werden kann!

Tipp:
fächerübergreifender Unterricht zu Maßeinheiten (2 Stunden)

  1. Einstiegsphase:
    • Im Lernkreis wird Packpapier aufgelegt
    • Jedes Kind und die Lehrkraft legt seine Hand darauf und umfährt sie mit einem Filzstift
    • Gespräch: Sind alle Hände gleich lang?
    • Gleicher Ablauf nochmals mit Fuß und Unterarm
    • Erkenntnisgewinnung: völlig unterschiedliche Längen
  2. Arbeitsphase:
    • Lesen des Abschnitts „Fuß oder Finger?“
    • Präsentieren der Geschichte: Wie früher gemessen wurde
    • Lesen des Abschnitts „Der Urmeter“
    • Experiment: Kinder messen ihre Tische mit den Händen – berechnen, wie viele Hände sie brauchten, wie lang ihre Hand ist – Ergebnis. Danach gleicher Vorgang mit Metermaß – Meter, Dezimeter, Zentimeter
    • Gewinnen der Erfahrung, dass ein „genormtes“ Maß besser ist
  3. Festigungsphase:
    • Durchführen der Rechenrätsel im Magazin
    • Messen von Gegenständen im Klassenzimmer – Liste mit Ergebnissen erstellen
    • Vergleichen von Ergebnissen, zB Tisch … m vs. Fensterbrett … m / Längenunterschied
    • Umwandlungen m-dm-cm üben
    • Sachaufgaben zu den Längenmaßen

Unterrichtsfächer:

M, SU

Lernziele:
  • Erarbeiten der Maßeinheiten Meter – Dezimeter -Zentimeter
  • Erfassen alter Maßeinheiten mit praktischer Umsetzung
  • Entwicklung des metrischen Maßes
  • Erkennen der Vorteile des Meters gegenüber Fuß - Elle
  • Üben des Messens
  • Schätzen und Vergleichen von Längen
Bildungsstandards:
Die Schülerinnen und Schüler
  • kennen genormte Maßeinheiten und können diese den Größenbereichen zuordnen,
  • können Größen miteinander vergleichen, mit Größen rechnen.
Lehrplan:

Mathematik (Operieren mit Größen): Schätzen, Messen und Vergleichen unter sachgerechter Verwendung der Maßeinheiten.

Links:

Sitzen, aber richtig

Das erlernte Messen kann hier gleich an Sesseln und Tischen angewendet werden.

Lernziele:
  • Betrachten und Beschreiben des Schultisches
  • Entdecken der Funktionen des Schultisches
  • Messen der eigenen Schenkelhöhe
  • Auffinden der passenden Tischhöhe
  • Einstellen der Tische

Drachen zähmen leicht gemacht 3 / The Lego Movie 2

Zwei spannende Filme werden hier vorgestellt! Doch mit völlig unterschiedlichen Themen!

Luxi macht Kung Fu

Ob Luxi die Kunst des Kung Fu richtig versteht? In dieser Bildgeschichte sieht es nicht danach aus!

Lernziele:
  • Betrachten der Bilder
  • Clustering: Wortmaterial zum Schreiben der Geschichte sammeln (Gruppenarbeit)
  • Schreiben der Geschichte
  • Diskussionsrunde: Was ist Kung Fu wirklich? Wie funktioniert es? Welche Fehler macht Luxi?
Onlinematerial:

Gorilla-Baby

Sanfte Riesen

Ein Beitrag für den Sachunterricht zum Thema Gorillas. Aufgezeigt wird auch die Gefährdung der Tiere seitens der Menschen durch die Zerstörung ihres natürlichen Lebensraumes.

Lernziele:
  • Erfassen des Inhalts dieses Sachtextes
  • Schlagwortnotizen machen
  • Weitere Recherchen im Internet
  • Herstellen einer Overheadfolienmappe: Gorillas – Texte mit OH-Stiften schreiben / Zeichnungen ebenfalls dazu
  • Präsentieren der Overheadfolien mit eigenen Worten